Eine Reise zur WM 2014 nach Brasilien

Seit Brasilien zum Austragungsort der Fußball Weltmeisterschaft 2014 gewählt wurde, hat sich das weltweite Interesse an Brasilien verstärkt und die Menschen blicken vermehrt auf das riesige südamerikanische Land. Brasiliens Regierung und die Reiseveranstalter macht sich diesen Medienrummel zu Nutze und versucht, gleichzeitig mit der WM 2014 auch Werbung für den brasilianischen Tourismus und die Sehenswürdigkeiten im Land zu machen. Natürlich wird es im Jahr 2014 vor allem in den Monaten, in denen die Fußballspiele stattfinden jede Menge Touristen geben, die nach Manaus, Recife, Rio de Janeiro, Porto Alegre, Sao Paolo und Brasilia fliegen. Die zwölf Stadien, von denen sieben komplett neu gebaut werden und fünf von teils massiven Umbaumaßnahmen betroffen sind, liegen zum Teil schon in den touristisch interessanten Gegenden Brasiliens. 

Wer sich also auf die Reise nach Salvador de Bahia oder Rio de Janeiro macht, um ein Spiel zu sehen, der wird dies sicher auch mit einer längeren Reise verbinden, denn die Entfernungen zwischen Europa und Südamerika sind weit, ebenso sind es die Entfernungen im Lande. Von Manaus bis Porto Alegre sind es um die 4000 Kilometer und Touristen legen diese Distanzen eher mit dem Flieger zurück. Daher wählen die meisten eine vorab organisierte Rundreise mit mehreren Stationen und vorher gebuchten Inlandflügen. Im Sommer 2014, wenn in Brasilien Winter ist, bietet es sich an, eine solche Rundreise um den Programmpunkt eines hochkarätigen Fußballspiels der WM 2014 zu erweitern. Eine Weltmeisterschaft findet schließlich nicht alle Tage statt und ist in der exotischen Umgebung noch interessanter.

Neben der Hauptstadt Brasilia, die unter Architekturfans eine Sehenswürdigkeit ist, ist die Hafenstadt Rio de Janeiro eines der Hauptziele in Brasilien. Hier steht nicht nur die berühmte Christo Statue, die zu den neuen Weltwundern zählt, sondern es gibt eine Menge Kulturdenkmäler zu sehen. Manaus im dichten Dschungel ist klimatisch wie kulturell eine ganz andere Welt. Von hier aus starten die Expeditionen in die faszinierende Welt des Amazonas.