Tahiti - Ein Traum im Südpazifik

Die Inselgruppe Tahiti befindet sich im südlichen Teil des Pazifischen Ozeans. Durch die wunderbare, geografische Lage ist Tahiti ein wahres Urlaubsparadies. Durch die Lage im Südpazifik ist gerade die Klimazone ein großer Faktor, der für einen Urlaub auf dieser Inselgruppe spricht. Auch wenn Tahiti in Bezug der Fläche kaum eine Rolle spielt, so ist der Staat im Tourismusbereich ein wichtiger Faktor für die komplette Pazifikregion. Die malerischen Strände bieten alle möglichen Erholungsfaktoren, um vom täglichen Stress abzuschalten.

Zu einem gelungenen Urlaub tragen auch die Einheimischen bei. Auf Tahiti leben knapp mehr als 185.000 Einwohner. Auf Tahiti herrscht nahezu das ganze Jahr über ein sonniges und tropisch, warmes Klima. Im Jahresdurchschnitt liegt die Temperatur bei knapp 30 Grad Celsius. Auf Tahiti lässt sich aber auch wunderbar die Natur beobachten und erforschen. Die Pflanzen- und Tierwelt der Pazifikinsel bietet eine einzigartig Vielfalt. Im Landesinneren findet man im Regenwald kaum bekannte Pflanzen und viele exotische Tierarten. Aber auch in kultureller Hinsicht bietet Tahiti einige interessante Alternativen. Alte Bauten und Ruinen findet man genauso häufig, wie modernere Museen.

Die Hauptattraktionen sind jedoch die traumhaften Sandstrände, die man in allen Himmelsrichtungen der Inseln findet. Das prägende Bild sind fast überall Palmen, weißer Sand und türkisfarbenes Wasser. Taucher und Wassersportler kommen auf Tahiti voll auf ihre Kosten. Die Inseln bietet dazu viele Buchten, die für Taucher genauso gut geeignet sind, wie für Freunde des Wassersports. Wer einen Urlaub in diesem Traumreiseziel in Betracht zieht, sollte ausreichend Zeit einplanen. Denn die Insel bietet mehr, als man vielleicht im Vorfeld vermutet.

Weitere Infos hier