Südostasien

Rundreise durch Südostasien Als Südostasien wird eine Vielzahl von Staaten auf dem asiatischen Kontinent beschrieben, die sich südlich von Indien und östlich von China erstrecken. Viele Länder Südostasiens haben sich aufgrund ihrer kulturellen Vielfalt, traumhaften Stränden und der überaus gastfreundlichen Bevölkerung in den letzten Jahres zu Traumzielen für viele europäische Touristen entwickelt. Besonders die Route vom südlichsten Land Singapur in Richtung Norden entlang an der Ostküste Malaysias nach Thailand und zurück ist eine beliebte Strecke für eine Rundreise durch Asien geworden.

Singapur – ein sanftes Ankommen in der asiatischen Kultur

 

Der Stadtstaat Singapur mit seiner zum Großteil chinesisch-stämmigen Bevölkerung bietet einen sanften Einstieg in die Kultur Asiens. Wer seine Rundreise hier beginnt, wird überrascht von der Sauberkeit und Moderne dieses eher europäisch wirkenden Landes sein. Da Englisch eine der Amtssprachen Singapurs ist, treten außerdem äußerst selten Kommunikationsprobleme auf. Übernachten kann man zu Beginn seiner Rundreise am bestenin einem der zahlreichen Hostels. Da 2-3 Tage reichen, um sich einen guten Überblick über die Stadt zu verschaffen, empfiehlt es sich zu Beginn mit einem der beliebten Hop-on-hop-off-Bussen die Stadt kennen zu lernen. Diese führen entlang an Stadtvierteln wie Chinatown oder Little India, der berühmten Shopping-Meile Orchard Road, historischen Gebäuden, beeindruckenden Tempeln, Museen, Parks und Gärten. Einer davon ist Singapurs botanischer Garten, dessen Erkundung schon einen ganzen Tag ausfüllen könnte.

 

Malaysia – Mehr als nur malerische Strände

 

Mit dem Bus kann man seine Rundreise zur malaiischen Halbinsel fortsetzen. Im islamistisch geprägten Malaysia bietet sich die Möglichkeit an, viele Inseln mit ihren paradiesischen Stränden zu besuchen. Beispielsweise die an der Westküste gelegenen Inseln Tioman und die Perhentian Islands laden zum Schnorcheln und Tauchen ein. Dort befinden sich zahlreiche Bungalowanlagen, in denen man schnell und vor allem preiswert eine Unterkunft finden kann. Aber auch das Landesinnere sollte man auf seiner Rundreise nicht außer Acht lassen. Die Cameron Highlandsbeispielsweise bieten sowohl geografisch als auch klimatisch eine willkommene Abwechslung. Die Bergkette weist aufgrund der Höhenlage ein angenehmes Klima im tropischen Malaysia auf. Die unendlich scheinenden Teeplantagen bieten einen atemberaubenden Anblick. Auch der Nationalpark TamanNegara mit seinem tropischen Dschungel ist ein Besuch wert. Die Hauptstadt Kuala Lumpur bietet einen Einblick in die vielen Kulturen und Religionen des Landes. Fortbewegen kann man sich auf seiner Rundreise hier problemlos mit dem gut ausgebauten Bus- oder Eisenbahnnetz.


 

Thailand–Der Touristenmagnet


Das buddhistisch geprägte Thailand ist wohl das touristisch erschlossenste Land auf dieser Rundreise. Dies macht die Suche nach Übernachtungsmöglichkeiten zu einem Leichten. Unzählige Hostels und Gästehäuser laden zum Übernachten ein. Auch in Thailand lohnt sich sowohl der Besuch traumhafter Inseln wie zum Beispiel Ko Samui oder Ko Phi Phi als auch das Entdecken kulturell aufregender Städte. Die Hauptstadt Bangkok ist mit seinen über 400 Tempeln und Klöstern das kulturelle Zentrum Thailands. Viele Straßenmärkte laden zum Shoppen und feilschen ein und die vielen Essensstände an den Straßenrändern machen die liebste Freizeitbeschäftigung der Thais sehr deutlich. Der Norden Thailands beherbergt immer noch viele Bergvölker und hier kommt man der thailändischen Tradition wohl am nächsten. Die Stadt Chiang Mai sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen; nicht zu Unrecht wird sie die Rose des Nordens genannt.