Die Sehenswürdigkeiten am Starnberger See entdecken...

Zwischen München, der Metropole Bayerns und den Alpen liegen fünf Seen, die das 5-Seen-Land bilden. Die drei etwas Kleineren sind der ruhige und beschauliche Wörthsee, der idyllisch gelegene Weßlinger See und der zauberhafte besonders romantische Pilsensee. Die beiden größeren Seen des 5-Seen-Lands sind der Ammersee, der vom Volk Bauernsee genannt wird und der Starnberger See mit dem Spitznamen Fürstensee. Am Starnberger See kann man wundervolle Ferien machen. Hier bekommt man alles geboten, was man braucht, um einen unvergesslichen Urlaub zu erleben.

Viele Deutsche haben die Heimat wieder als Urlaubsland entdeckt und so ist auch der Starnberger See wieder mehr in den Mittelpunkt gerückt. Der Starnberger See, liebvoll von den Bayern auch Münchener Badewanne genannt, bietet mit seiner wunderschönen Landschaft und der klaren, tiefblauen Farbe ein ideales Feriendomizil. Hier kann man nach Herzenslust Baden, Surfen und Segeln, Tauchen und Wasserskifahren. Aber auch Reiter, Golfer, Wanderer und Mountainbiker finden hier tolle Sportmöglichkeiten. Traumhafte Strände, romantische Buchten, faszinierende Seebäder und idyllische Dörfer aber auch faszinierende Villenstadtteile möchten erforscht werden. Starnberg, Possenhofen, Tutzing, Söcking und Pöcking und Feldafing sind herrlich gelegen und bieten alles, was das Touristenherz begehrt.

In Berg, Ammerland, Münsing, Ambach, St.Heinrich und Seeshaupt kann man wundervoll einkehren in urige Biergärten, verträumte Cafés und tolle Seerestaurants. Fantastische Naturschutzgebiete laden zum Besuch ein. In Bernried, einem der schönsten Dörfer Deutschlands, kann man das Buchheim Museum besichtigen. Beim Spaziergang durch die Seebäder spürt man das besondere Flair der alten Villen und malerischen Schlösschen inmitten von wundervoll angelegten Gärten. Der einstige Schlosspark des Schloss Possenhofen, Familiensitz von Sissi bietet lebendige Geschichte. Das Schloss befindet sich in Privathand und ist leider nicht zu besichtigen. Unbedingt anschauen sollte man sich die atemberaubend schöne Roseninsel. Das Casino, das Gartenhäuschen mit Museum, herrlich angelegte Gärten und das ovale Rosarium machen die einzige, besonders liebenswerte Insel des Starnberger Sees zu einer wahren Augenweide.

Die Votivkapelle in Berg erinnert an den mysteriösen Tod von König Ludwig II von Bayern, der in direkter Nähe im See ertrunken ist. Das etwas höher gelegene Schloss Höhenried findet man zwischen Tutzing und Bernried. Das Schloss liegt in einem zauberhaften Park und bietet eine tolle Sicht über den See und seine Umgebung. Auch das neugotische Schloss Berg aus dem 17. Jahrhundert, Sommerresidenz von Ludwig II, bietet ein schönes Ziel für einen Ausflug. Auf dem Heiligen Berg liegt das Kloster Andech , ein beliebter Wallfahrtsort aber auch idyllischer Austragungsort für viele kulturelle Highlights. In Dießen, in der Nähe des Ammersees, findet man das 1732-1739 im Barockstil erbaute Marienmünster. Auch Starnberg beherbergt viele Sehenswürdigkeiten. Die Nepomokbrücke bietet einen atemberaubend schönen Blick auf den See mit Strandbad und all den schönen weißen Segelbooten am Horizont. Auf dem Schlossberg findet man die Kirche St. Josef mit wundervollen Stuckarbeiten und einem fantastischen Hochaltar.

Der Starnberger See ist ein ideales Urlaubsgebiet mit hervorragenden Möglichkeiten zum Entspannen, Sport treiben, Natur erleben und Geschichte entdecken. Entdecken Sie dieses kleine Paradies Deutschlands.