Die fahrende Posada in Brasilien

Viele Touristen die es zum ersten Mal nach Südamerika treibt, die verbleiben meist nicht an einem Ort und genießen das gute Wetter und die netten Menschen, es zieht sie ins Land und dieses wollen sie entdecken. Kein Wunder eigentlich, denn Südamerika ist unglaublich bunt und vielfältig und bietet neben beeindruckender Natur und wunderschönen Landschaften auch sonst viel Sehenswertes. Da macht es Sinn, wenn die eigene Unterkunft gleich mitgeführt werden kann und so das lästige Backpacken ausfällt. Dieses wäre wohl die traditionellste Möglichkeit das Land zu bereisen, einfach mit dem eigenen Rucksack auf dem Rücken, in Bussen oder Mietwagen oder gleich im eigenen Wohnmobil. Komfortabler und luxuriöser sind Unterkünfte sicherlich, wenn sie sich gleich mit einem fortbewegen können und dort nicht nur das Programm inklusive ist, sondern auch die Verpflegung. Die Rede ist von Kreuzfahrten, der immer beliebter werdenden Methode, beispielsweise Brasilien zu entdecken und das angefangen von Teilen der Karibik bis weit hinauf in den Amazonas hinein, der grünsten Lunge der Erde.

Den Amazonas entdecken

 

Neben Papagei und vielerlei Insektenarten gibt es hier auch echte Piranhas und Krokodile zu entdecken. Pflanzenarten die sonst nirgendwo auf der Welt zu finden sind überraschen mit ihrer Pracht und Farbenvielfalt. Diese bieten den vielen Tierart nicht nur die ideale Nahrungsquelle und einen Ort zum Verstecken, sie nähren teilweise auch die Ureinwohner, die in kleinen Stämmen überall im teilweise undurchdringlichen Regenwald zuhause sind. Gerade diese Vielfalt und Undurchdringlichkeit sind es, die viele Facetten der Natur bis heute so ursprünglich erhalten haben wie sonst nirgendwo auf der Welt und damit das so bleibt, gibt es für Touristen nur sehr beschränkte Möglichkeiten, diese abgelegenen Ziele genauer zu entdecken.

Besonders romantisch ist es, auf einer Kreuzfahrt durch Belem, das Tor zum Amazonas und einzige große Handelsmetropole, weiter hinauf auf dem breiten Fluss zu schippern und die Sonne zu genießen. Angelegt wird überall dort, wo sie viel Sehenswertes zu erkunden gibt und das wahlweise unter geführter Reisebegleitung auch auf Englisch oder Deutsch oder abenteuerlicher auf eigene Faust immer bis zu diesem Zeitpunkt, bis das Schiff wieder ablegt und es Zeit wird, neue Gegenden Brasiliens zu entdecken.