Kolumbien Urlaub - Kaffee Zone

Kolumbien Urlaub in der Kaffee ZoneKolumbien machte in der Vergangenheit oft negative Schlagzeilen aufgrund der innenpolitischen Situation. Mittlerweile ist das Land stabil und auch für Touristen zu einem sehr beliebten Reiseziel geworden. Im Fokus steht hier die Kaffee Zone – Kolumbien ist bekannt für den Anbau aromatischer Kaffeebohnen. Die immergrüne Landschaft gehört nicht nur zu den sehenswertesten Landschaften, sie ist auch seit einigen Jahren das Weltkulturerbe der Unseco.

Das Anbaugebiet verteilt sich hier auf drei Departements, nämlich Risaralda, Caldas und dem Quindio. Wer schon immer einmal erleben wollte, wie Kaffee in traditioneller Handarbeit hergestellt wird, kann das hier das ganze Jahr über mit einer Reise in die kolumbianische Kaffee Zone tun. Das traditionelle Handwerk und die koloniale Architektur ziehen jedes Jahr mehr Besucher an, obwohl dieses Reiseziel eher etwas für diejenigen darstellt, den der Sinn so gar nicht nach typischem Massentourismus steht. Die tolle Verbindung von Produktivität und gedämpftem Tourismus wird von den Menschen hier Tag für Tag vorgelebt.

Die einzelnen Gebiete der Kaffeezone liegen zwischen 1000m und 2000m über dem Meeresspiegel – mit Temperaturen zwischen 18 und 25 Grad das gesamte Jahr über herrschen hier außerdem die klimatisch perfekten Bedingungen für den Kaffeeanbau. Abschließend lässt sich sagen, dass die Kaffee Zone sicher nicht nur für Kaffeeliebhaber eine Reise wert sein dürfte.